Naturpark Südsteiermark

Naturpark Logo

Als Naturpark-Partner sind wir Botschafter für die Aufgaben des Naturparks Südsteiermark: 2002 hat die Steiermärkische Landesregierung das Landschaftsschutzgebiet Südweststeirisches Weinland mit dem Prädikat Naturpark ausgezeichnet. Ein Naturpark ist eine besonders erhaltenswerte einzigartige Kulturlandschaft, die durch die Bewirtschaftung des Menschen entstanden ist. Ziel ist es, Biodiversität zu fördern und Landschaft, Lebensräume und Lebewesen für die Bevölkerung und BesucherInnen durch Erholungs- und Bildungsangebote erlebbar zu machen.

Aktuelle Naturpark-Projekte sind Naturpark-Obstbäume – Biotop Streuobstwiese“ (im Rahmen dieser Aktion entsteht bei uns derzeit eine große Streuobstwiese mit alten Obstsorten), Artenschutzprojekt Juchtenkäfer, Aktivitäten der Naturschutzjugend…. 

Im Naturparkzentrum Grottenhof gibt es Workshops zum Thema Bauerngarten, Einkaufsmöglichkeiten von Naturpark-Produkten im Naturparkladen - geöffnet Mittwoch – Sonntag von 9 – 17 Uhr und interessante Kulturveranstaltungen. Fahrzeit mit dem Auto ca. 30 Minuten.

Besonders sehenswert sind die 8 Naturpark-Juwele des Naturparks Südsteiermark – eines davon liegt fast vor unserer Haustür und ist unser Lieblingsweg: der erlebnisreiche Steig durch die naturbelassene Heiligengeistklamm – wir gehen ihn mindestens einmal pro Woche und immer wieder entdecken wir was Neues: Herrliche Farne, neue Felsformationen, manchmal sogar Flusskrebse.

Ganz im Sinne des Naturpark-Mottos „Schützen durch Nützen: Naturparke sorgen für gesunde Lebensräume – für Pflanzen, Tiere und Menschen“ legen die Naturparke Steiermark ihren Fokus in den nächsten Jahren auf „Naturschutz & Biodiversität.“ Wir als Naturpark-Partner wurden durch das Projekt Wenn Vermieter und Gäste lustvoll ins Gras beißen“ unterstützt.

Naturpark-Ausflüge: Die Altenbachklamm mit vielen mineralischen und pflanzlichen Besonderheiten und der eindrucksvollen Hängebrücke, geführte Naturpark-Erkundungen mit eigener Naturparkführerin Maria Höggerl oder kulinarische Ausflüge zu unseren Naturpark-Buschenschänken. Sehr beliebt sind auch die Naturpark-Hupfa-Touren , bei denen der Naturpark in der Tiefe vorgestellt wird, z. B. Bio-Aktiv-Tour, Forschungsreise durchs Himmelreich, von schmackhaften Hendln und Weingarten-Getier…

Einige Naturschätze am Weingut:

weitere Naturpark-Juwele im Südsteirischen Weinland:

 

Unser bewusster Umgang mit Energie-Ressourcen: Alle Gebäude werden mit Hackschnitzel oder Pellets beheizt. Die Photovoltaik-Anlage wird 2017 erweitert– damit erzeugen wir fast den gesamten Strombedarf selbst. Mit der Solaranlage wird das Warmwasser des Winzerhauses und des Freibeckens (zusätzlich Wärmepumpe) erzeugt, Regenwasser speist unseren Brauchwasser-Kreislauf. Damit unsere Gäste das eigene Auto möglichst wenig benützen oder öffentlich anreisen, gibt es in Leutschach und Umgebung das Wein-Mobil – Taxidienste zu vergünstigten Preisen.
Wir bewirtschaften unsere Wein- und Obstgärten und Gemüsefelder biodynamisch, das heißt wir stärken die Pflanzen mit Tees aus zum Beispiel Schachtelhalmen und Baldrian und bringen Präparate wie Hornmist und Kiesel aus, statt Schädlinge zu bekämpfen. Geduld und gute Beobachtungsgabe ist die Voraussetzung. Unsere Hügelbeete für den Gemüseanbau werden nicht gedüngt, sondern nach Grundsätzen der Permakultur stärken sich die Pflanzen gegenseitig: z. B. wachsen die Bohnen über Gitter und beschatten dabei unsere Gurken.

Unser großes Biodiversitäts-Projekt für 2017 ist unsere neue Streuobstwiese – auf dem alten Hopfenacker haben wir traditionelle steirische Obstsorten angepflanzt: Maschanzker, Bohnapfel, Williamsbirnen, Zwetschken, Quitten, Walnuss und Speierling. An den Rändern unserer Nutzflächen und Böschungen gedeihen Sträucher und Vogelkirschen – ein wunderbares Rückzugsgebiet für Niederwild und Insekten.

Diese große biologische Vielfalt ist der Maßstab für eine gesunde Umwelt und intakte Natur. Am Weingut Tauss haben wir es uns als Partner des Naturparks Südsteiermark zur Aufgabe gemacht, unseren Gästen den Wert der Biodiversität freudvoll zu vermitteln. Gemeinsam können wir so einen Beitrag zur Verkleinerung unseres ökologischen Fußabdrucks leisten.
Viele Bücher über den Naturpark Südsteiermark finden Sie in unserer Bibliothek und in den Gästezimmern.